rechtsanwälte mauritz, klein, hons & partner

Veröffentlichungen

Veröffentlichungen
zum Jagd- und Waffenrecht

"Streit unter Jagdpächtern – Kündigung durch den Jagdvorstand"

Darf eine Jagdgenossenschaft den Pachtvertrag kündigen, wenn zwischen
den Jagdpächtern Streit besteht? Mit dieser Frage hat sich das OLG
Oldenburg befasst und Kriterien aufgestellt, wenn das Pachtverhältnis
gekündigt werden soll.

Lesen Sie hierzu auch folgenden Artikel: Gestörtes Vertrauen

 

 

Nach der Änderung der Rechtslage in 2012 haben in Niedersachsen nun
mehrere Jagdgegner einen Antrag auf Befriedung ihres Grundstücks aus
ethischen Gründen gestellt.

Bevor die Jagdbehörden entscheiden, müssen sie ein umfangreiches
Anhörungsverfahren bewältigen, weil sich die Befriedung eines einzelnen
Grundstücks auf die umliegenden Grundstücke, auf den gesamten
Jagdbezirk und das Jagdpachtverhältnis auswirkt.

Wie Betroffene zu dem Antrag konkret Stellung nehmen sollten, lesen Sie hier:
LAND & Forst · Nr. 19 · 8. Mai 2014